Wir helfen
Ihnen

Kontakt

Gaggenauer Altenhilfe e.V.
Bismarckstr. 6
76571 Gaggenau
Telefon: +49 (0) 7225 685 - 0

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Spendenkonto
Gaggenauer Altenhilfe e.V.
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
IBAN: DE43 6625 0030 0050 0090 00
BIC: SOLADES1BAD

 

Demenz-Betreuung in jeder Lebenslage

Die Gaggenauer Altenhilfe bietet ein breites Spektrum an Unterstützungsleistungen, die individuell auf die Bedürfnisse von dementiell veränderten Menschen und ihre Angehörigen abgestimmt sind.

 

Unser Konzept gliedert sich in fünf Schwerpunktbereiche:

1. Stundenweise Betreuung zu Hause

Unser Ambulanter Dienst bietet über die Mitarbeiter der Nachbarschaftshilfe die stundenweise Betreuung von dementiell veränderten Menschen an. Das Angebot gibt vor allem den betreuenden Angehörigen die Möglichkeit für eine kurze Entlastung im Alltag.

2. Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz 

Unsere ehrenamtliche Betreuungsgruppe trifft sich jeden Montag von 14:00 bis 17:00 Uhr in den Räumen des Gerhard-Eibler-Hauses. Die Betreuung der dementiell veränderten Gäste erfolgt individuell in einer kleinen Gruppe. Geleitet wird diese von Gisela Peter, die sich als ehemalige betroffene Angehörige sehr gut in die Lage der Gäste versetzen kann und von Hermann Fleischmann. In unseren erfahrenen Betreuungskräften finden die Angehörigen kompetente Ansprechpartner. Unser Ziel ist es, Betroffene zusammen zu führen und vor allem die betreuenden Angehörigen zu entlasten.  

3. Tagespflege

Unsere Tagespflege im Helmut-Dahringer-Haus bietet auch für dementiell veränderte Menschen, die zuhause von ihren Angehörigen betreut werden, ein ergänzendes und entlastendes Angebot. An einzelnen Tagen oder die ganze Woche, von Montag-Freitag findet hier eine individuelle und liebevolle Betreuung statt. 

Mehr erfahren über die Tagespflege...

4. Beschütztes Wohnen auf dem "Hummelberg"

Der Wohnbereich "Hummelberg" des Helmut-Dahringer-Hauses bietet eine spezielle Betreuung für Demenzbetroffene in beschützter Atmosphäre. Hier leben 18 dementiell veränderte  Bewohner in gemütlicher, farbenfroher und einladender Umgebung. Im gesamten Wohnbereich sind architektonisch ansprechende Räume und Nischen vorhanden, besonders der lichtdurchflutete Wintergarten lädt zu jeder Witterung und Jahreszeit zum Verweilen ein. Unser kompetentes und engagiertes Fachpersonal schafft es jeden Tag aufs Neue, eine Balance zwischen pflegerischer Notwendigkeit und persönlicher Entfaltung der dementiell erkrankten Bewohner herzustellen. Das Farbkonzept und vorallem die speziell gestaltete Wandbemalung der Ausgänge, vermeidet ein unbeabsichtiges Verlassen des Wohnbereichs und sorgt somit für ein hohes Maß an Sicherheit.

5. Leben mit Demenz unter der "Birke"

Im Erdgeschoss des Oskar-Scherrer-Hauses befindet sich der Wohnbereich "Birke", hier leben 15 Bewohnern in einer häuslichen und wohnlichen Atmosphäre.  Dem Bereich angeschlossen ist ein großer Garten, der teilweise überdacht ist und somit bei jeder Witterung genutzt werden kann. Schwer- und Schwerstdementen, deren Verhaltensauffälligkeiten  therapeutisch nicht beeinflußbar sind, bietet dieser Wohnbereich eine geschützte Atmosphäre. Hier können die Bewohner ihre individuelle Wahrnehmung und Wirklichkeit leben. Das betreuende gerontopsychiatrische Fachpersonal arbeitet nach einem speziellen Versorgungs- und Betreuungskonzept, das die Pflegemodelle von Monika Krohwinkel  und den personenzentrierten Ansatz von Tom Kitwood verbindet. Dadurch wird auch bei herausforderndem Verhalten der Dementen ein hohes Maß an personenunterstützendem Handeln durch das Pflegepersonal garantiert.

Wenn Sie Ihre Angehörigen zu Hause betreuen, steht Ihnen unser Fachpersonal bei Fragen gerne zur Verfügung.